You are hereMac Essentials: iPhoto diet

Mac Essentials: iPhoto diet


By Cube - Posted on 01 January 2008

Aus der Rubrik "Software für den Mac, die man haben muß":
Das Programm iPhoto Diet von Martin Fuhrer ist ein kleines aber nützliches Werkzeug für alle, die iPhoto aus der iLife Suite von Apple auf dem Mac nutzen. Zum Jahresbeginn ein wenig Hausputz: Man hat verschiedenste Optionen, die Bilddatenbank auszumisten und von Dubletten zu befreien, insbesondere wird man mit iPhoto Diet elegant Dubletten aus dem Ordner Modified los. Das kann etliche Gigabyte auf der Platte einsparen, insbesondere interessant bei älteren Macs oder Laptops mit kleineren Festplatten. Bei iPhoto sind nach dem Import in die Bibliothek sämtliche Bilder in Unterordnern von "Originals" abgelegt, dazu speichert das Programm im Hintergrund bei jeglichen Änderungen an einem Foto eine weitere Kopie unter "Modified". Wenn man als Editor eine externe Anwendung verwendet, dann wird bei jedem Aufruf zur externen Bearbeitung grundsätzlich eine Kopie angelegt, unabhängig davon ob Änderungen vorgenommen wurden oder nicht. Dadurch bläht sich die Datenbank unnötig auf und wird - abgesehen von der Platzverschwendung - langsamer.
iPhoto Diet kopiert mit AppleScript Befehlen die Dateien aus den Modified Ordnern wieder zurück in den Originals Order und gibt iPhoto die Anweisung wieder das Original herzustellen. Damit stimmt der Verweis in der Datenbank wieder und das Originalbild ist jetzt die geänderte Version. Insbesondere bei um 90 Grad gedrehten Bildern besteht normalerweise kein Grund davon eine Kopie aufzubewahren. Trotzdem sollte man der Empfehlung des Programmautors folgen und vorher ein Backup machen, man weiß ja nie...
iPhoto Diet Logo

BLOG-CV

DOS 1990
Windows 1991
Online 1993
Linux 1994
Mac 2005
Flickr 2007
Twitter 2007
Blogger 2009
Bricklink 2009
Geocaching 2012
Minecraft 2015